Projekte


Schuljahr 2021/22


Die Lesewoche findet zu Beginn jedes Schuljahres in der zweiten Schulwoche statt. Jede Klasse der MS Brüßlgasse arbeitet in dieser Woche an einem individuellen Projekt. Themen wie gesunde Ernährung, Säugetiere, Märchen, griechische Götter etc. werden dabei, je nach Schulstufe, bearbeitet. Dabei geht es nicht darum, ein Buch vollständig zu lesen, sondern mit den neu gewonnenen Informationen zu arbeiten. So soll eine Abwechslung zwischen dem Lesen, Kreativem Gestalten und Lehrausgängen stattfinden.

 

Im Zuge der Lesewoche wird auch das SLS (Salzburger Lesescreening) durchgeführt, um das Leseniveau der Schüler und Schülerinnen festzustellen. Dieses wird am Ende des Schuljahres wiederholt, um zu sehen, inwiefern sich die Kinder im besten Fall verbessert haben.

Lesewoche in der 1a und 1c

Die Lehrerinnen der 1a und 1c haben für die Lesewoche, passend zum Schwerpunkt, das Thema "Gesunde Ernährung" gewählt. Gelesen wurden viele interessante Informationen rund um die Nahrungsbestandteile. Sehr interessant für viele Kinder war,  in welchen Lebensmitteln sich Zucker versteckt. Mit all dem neu gewonnenen Wissen gestalteten die Schüler und Schülerinnen ein Lapbook, welches am letzten Tag präsentiert wurde. Außerdem waren wir in dieser Woche als Marktspione am Naschmarkt unterwegs. Und weil auch Bewegung wichtig ist, um unseren Körper gesund und fit zu halten, machten wir am Donnerstag eine kleine Wanderung zur Kreuzeichenwiese. Das Highlight der Woche war dann das gesunde Frühstück am Freitag, jedes Kind hat dafür von zuhause gesunde Lebensmittel mitgenommen.


Lesewoche in der 2a

Unsere Lesewoche fing mit einem Besuch in der Kinderbücherei der Weltsprachen an. Dort durften wir uns unsere Lektüre selbst aussuchen. Anschließend lasen wir die Bücher in gemütlichen „Leseecken“ in der Klasse und jedes Kind gestaltete dazu sein eigenes Lapbook. Am Ende der Woche präsentierten wir unsere Bücher und holten uns die ersten Lesepunkte auf Antolin.


Workshop in der 1a: Wir sind ein Team

Bei diesem Workshop ging es darum, die Klassengemeinschaft zu stärken und präventiv gegen Mobbing zu arbeiten. Die Kinder sangen vom Workshopleiter selbst verfasste Lieder, welche die Stärken jedes einzelnen Kindes der Klasse beinhalteten. Die Kinder machten eine Übung zum Spiegeln, in der sie regelrecht aufblühten. Außerdem ging auch sehr viel darum, wie man sich in einem Streit verhält, sodass am Ende beide Parteien als Gewinner dastehen. Der Workshop wurde von den Kindern und Lehrern als sehr wertvoll und wichtig empfunden und wir freuen uns, das Gelernte weiterhin in den Unterricht einzubinden.